Taschenuhren reparieren – Taschenuhr Reparatur

Taschenuhren

Taschenuhr IWC Schaffhausen

Taschenuhr Schweiz 1914. Werk und Gehäuse bez. IWC Schaffhausen, Werk-Nr.601043. Schweres Silbergehäuse, der Rückdeckel trägt im Relief Monogramm, Hammer mit Schlegel, Zahnrad und Eisenbahnmotiv. Auf Staubdeckel Widmung für 25 jähriges Jubiläum. Berlin 1915. Weißes Emailzifferblatt mit schw. arab. Zahlen. IWC Uhrwerk Cal 52 mit Schweizer Ankerhemmung, geschraubten Minutenradchaton, Schwanenhals-Feinregulierung, Kompensationsunruhe mit 18 Goldschrauben, Breguetspirale, patentierter Aufzug. Maße: Durchmesser ca. 52 mm.

Savonette Taschenuhr

Taschenuhr, Schweiz um 1900. Werk und Gehäuse bez. IWC im spitzen Oval. Guillorchiertes 14K-Rotgold-Sprungdeckelgehäuse mit Ziermonogramm, Goldstaubdeckel. Weißes Emaillezifferblatt mit schwarzen arabischen Zahlen, vertiefte kleine Sekunde bei der 6., goldene Louis XV-Zeiger. IWC Uhrwerk Kaliber 53 1. Qualität mit 4 verschraubten Chatons, bimetallische Kompensationsunruhe, Schwanenhals-Feinregulierung, Kronenaufzug mit Zeigerstellhebel. Maße: Durchmesser ca. 50 mm.

Taschenuhr Schlüsselaufzug

Sehr flache Taschenuhr, Schweiz um 1840/50. Flaches, reich an allen Teilen floral und ornamental graviertes, guillochiertes und ziseliertes 18K Goldgehäuse. Versilbertes Zifferblatt, im Zentrum sehr fein mit Blumen graviert, schwarz eingravierte römische Zahlen, feine gebläute Zeiger. Uhrwerk in Lepine-Bauweise mit einzelnen unter Kloben gelagerten Rädern. Zylinderhemmung, große dreischenklige Unruhe mit flacher Stahlspirale. Schlüsselaufzug. Maße: Durchmesser 44 mm

Impressionen